© 2019 TLT  Group.   |   Designed by GREIF-MAHER Ltd. 

Referenz Anlaufmanagement

Modellreihe „AMG Flügeltürer SLS“ - Anlaufmanagement im In- und Ausland:

Europäische OEMs und 1st Tier Lieferanten bauen neue Produktionsstätten verstärkt in den zukünftigen Absatzmärkten auf. Oftmals ziehen 2nd Tier Lieferanten nach. Zum Aufbau dieser neuen Standorte ist unmittelbares Know-How vor Ort nötig. Die TLT Group ist Ihr verlässlicher Partner für den Aufbau nachhaltig rentabler Produktions- und Logistikkapazitäten. Im In- und Ausland sowie weltweit und on demand. Wir agieren pragmatisch und entscheidend aufgrund flacher Hierarchieebenen schnell und dynamisch. Wir sorgen mit gewachsenem Knowhow sowie unserer langjährigen Erfahrung bei der Planung von Serienanläufen dafür, dass neue Standorte profitabel und on-time arbeiten. Dafür leisten wir auf jeder Ebene maximalen Einsatz: Falls notwendig steht auch unsere Geschäftsführung bei Ihnen an der Maschine.

Aufgaben

  • Launch Management „Start of Production“ (SOP) für die Fertigung kompletten

  • Innenraum Layout-Planung für Fertigungslinie SLS

 

Herausforderungen

  • Anlaufprobleme wegen insolventem Lieferanten

  • Verkürzte Entwicklungszeit

  • Ungenügendes Projektmanagement

  • Nicht vorhandenes Lieferantenmanagement

  • Fehlende Transportverpackung


Ergebnisse

  • effecton Consulting by TLT stellte zur Unterstützung des Serienanlaufes (Einkauf, Logistik, Qualität und Management) 15 Berater

  • TLT wurde als Entwicklungslieferant und zur Qualitätsbetreuung eingesetzt

Referenz Anlaufmanagement

Vernetzung Krisenmanagement - nachhaltiges Auslaufmanagement von Werken und Fabriken:

Bei der Schließung von Werken sind die letzten Monate die größte Herausforderung:
Entscheidende Mitarbeiter und Führungskräfte haben die Standorte
bereits verlassen. Die Motivation der übrigen Mannschaft fällt schwer und die
Sicherstellung der Kundenversorgung ist gefährdet.

 

Die TLT Group bietet Beratung sowie Management auf Zeit und stellt Personal
bis zum letzten Tag. Gerne übernehmen wir auch Mietverpflichtungen und
Ihr Tail-End Geschäft nach § 613a und führen dies durch Restrukturierung in
eine nachhaltige Zukunft. Mit der TLT Group erwartet Sie ein Partner, der diese
Aufgaben bereits mehrfach erfolgreich gemeistert hat. Wir begleiten diesen
Prozess mit hilfreicher Beratung, Management auf Zeit, effizienten Produktions-
Lösungen und passender Infrastruktur.

 

Aufgaben

  • Krisenmanagement aufgrund beschlossener Werksschließung seitens des Mutterkonzerns

  • Übernahme des kompletten Logistikbereichs

  • Sicherstellung der Kundenversorgung

  • Betreuung von Produktionsverlagerungen

 

Herausforderungen

  • Bandstillstände bei diversen OEM‘s

  • Standardprozesse nicht implementiert

  • Materialflussplanung nicht vorhanden

  • Geplante Produktionsverlagerungen

  • Fehlen von Transportverpackungen
     

Ergebnisse

  • effecton Consulting by TLT stellte über 10 Berater und Interimsmanager

  • TLT übernahm Value Added Logistik Tätigkeiten zur Entlastung des Werks

  • TLT wurde als Nischenlieferant beauftragt, die Kundenversorgung sicherzustellen

  • TLT übernahm drei Betriebsteile von Magna gemäß § 613a.

  • TLT übernahm Produktions-und Logistikflächen von 60.000 Quadratmetern, um am Standort einen Business Park zu etablieren.

Referenz Layout- und Materialflussplanung

Fragmentierte Wertschöpfungsketten:

Die Produktion einzelner Baureihen ist zunehmend globalisiert. Gleichzeitig verkürzt sich die Laufzeit neuer Modelle. Spezielle Produkte mit spezifischen Warenströmen erfordern kreative Logistiklösungen. Die optimale Gestaltung von Wertschöpfungsketten ist eine tägliche Herausforderung. Je kleinteiliger und kurzlebiger die Aufträge, desto wichtiger und entscheidender ist eine optimierte Wertschöpfungskette. Nach einer detaillierten und umfassenden Analyse Ihrer Abläufe optimieren wir Ihre Wertschöpfungskette
und schaffen so verbesserte Produktions-Lösungen. Dabei übernehmen wir gerne die Führung und/ oder einzelne Wertschöpfungsschritte.

Ausgangslage

  • Überproportionales Wachstum des Kunden

  • Schlechte Kommunikation zwischen den Bereichen

  • Logistik als notwendiges „Übel“ angesehen

 

Herausforderungen

  • Spagetti Logistik innerhalb der Produktion

  • Ausfallzeiten in der Produktion aufgrund fehlendem Vormaterial und Ladungsträger

  • Erhöhter Rüstaufwand in Produktion

  • Keine klaren Abgrenzungen zwischen den Bereichen

  • Produktion und Logistik
     

Ergebnisse

  • Einsparung Staplerpersonal um 20 %

  • Erhöhung der Maschinenverfügbarkeit um 18 %

  • Reduzierung von Rüstzeiten um 15 %

  • Definition von Übergabepunkte zwischen den Bereichen

Please reload